Rote Seiten – Kompakt: Ausgabe Februar 2019

Liebe Leserinnen, lieber Leser,

im Rahmen der Februar-Sitzung der Bezirksversammlung Altona haben
wir wieder zahlreiche Anträge eingebracht, die auf den Ergebnissen
unseres, im Jahr 2018 durchgeführten, Stadtchecks basieren. So setzen
wir uns zum Beispiel dafür ein, Carsharing- Angebote auch vermehrt in
die westlichen Stadtteile Altonas zu bringen. Wir erhoffen uns so die Verkehrssituation in Lurup, Osdorf und den Elbvororten zu entlasten. Weiterhin haben wir die Idee aufgebracht, entlang der Veloroute 1, ein Netz von Fahrradservice- und Reparaturstationen zu schaffen, damit Radfahrerinnen und Radfahrer schnell ihr Rad aufpumpen oder kleinerer Reparaturen durchführen können. Des weiteren haben wir einen Antrag eingebracht, das 8-Euro Wohnungsbaukonzept auf den Entwicklungsflächen des Altonaer A7-Deckels, neben herkömmlichen Wohnungsbauformen, zu nutzen. So wollen wir hier verstärkt bezahlbaren Wohnraum schaffen. Außerdem setzen wir uns für ein kostenfreies Schulwegticket für alle Schülerinnen und Schüler ein.

Mehr zu den oben genannten Anträgen ist in unserem Newsletter zu finden.
Viel Spaß beim Lesen.