Rote Seiten – Kompakt: Ausgabe Mai 2020

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Corona-Pandemie stellt uns alle weiter vor große Herausforderungen. Auch wenn Bundesregierung und Hamburger Senat entschlossen handeln, sorgen sich viele Menschen wegen der tiefgreifenden Auswirkungen, die uns noch lange auf allen politischen und gesellschaftlichen Ebenen beschäftigen werden.

In diesen besonderen Zeiten freut es mich sehr, dass mit der Mai-Sitzung der Bezirksversammlung Altona gefühlt wieder ein wenig politischer Alltag eingetreten ist. Auch wenn die Rahmenbedingen, 2/3 Besetzung der Bezirksabgeordneten, die Bestuhlung auf Abstand und das fehlende Publikum – die Bezirksversammlung ist zurzeit leider nur im Lifestream zu verfolgen – sehr gewöhnungsbedürftig sind.
Eines der dominierenden Themen der Sitzung war der Neubau der Sternbrücke. Fraktionsübergreifend ist sich die Altonaer Bezirksversammlung einig, dass ein Neubau der Brücke kommen muss. Hierfür müssen aber gewisse Bedingungen erfüllt sein. Der Neubau muss sich architektonisch in den Stadtteil einfügen und wir brauchen eine umfassende Bürgerbeteiligung, die sich auch mit den Fragen auseinandersetzen muss, wie das zukünftige Brückenumfeld aussehen soll und welche verkehrlichen Aspekte beim Neubau der Brücke zu berücksichtigen sind. Schön, dass wir Altonaer da mit einer Stimme sprechen.

Weitere Themen der Sitzung waren unter anderem  unsere Anträge zur Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes Sternschanze und zum Thema, in der Zeit der Corona-Pandemie, Sportangebote der Vereine im öffentlichen Raum kostenfrei zu erlauben. Mehr zu diesen Themen ist in unserem Newsletter zu finden.

Viel Spaß beim Lesen!

Thomas Adrian
Fraktionsvorsitzender

Download (PDF, 469KB)